Überblick für den Monat November

Autor: Mona Riegger

Während ich diesen Text schreibe, schickt sich der Oktober an, doch noch ein klein wenig golden zu werden. Pünktlich zum Neumond am 19.10. wird aber ein Wetterumsturz prognostiziert, was – astrologisch gesehen – nicht verwundert. Der Neumond steht in exakter Opposition zu Uranus und zeigt damit an, dass es bis zum nächsten Neumond am 18.11., nicht nur wettermäßig unbeständig bleibt .

Uranische Neumondphasen sind erfahrungsgemäß aufregend. Ob aufregend im Sinne von erlebnisreich, spannend, bewegend, oder doch eher nervenaufreibend, beunruhigend bis dramatisch, bleibt abzuwarten. Es gibt im Neumondhoroskop aber einige Hinweise darauf, dass die positiven Varianten überwiegen.

Wie schon im letzten Text beschrieben, aktiviert dieser Neumond – zumindest in unseren Breitengraden – ganz besonderes das 5. Haus. Nicht nur, weil der Neumond dort steht, sondern auch Merkur, Venus, Mars und Jupiter. Die Themen des 5. Hauses, wie Kinder, Liebesleben, Hobbys, Spiel, Vergnügen, lassen sich unter den Oberbegriffen „Lebenslust“ und „schöpferischer Selbstausdruck“ zusammenfassen.

Kommt Uranus (Plötzliches, Außergewöhnliches) hinzu, verlagert sich der Tenor in Richtung Veränderung. Ob dies nur ein kurzfristiges Ausbrechen aus der Routine des Alltags bedeutet oder mit Entscheidungen für größere Lebensveränderungen einhergeht, – alles was die Lebensqualität über kurz oder lang zu erhöhen vermag, hat jetzt jedenfalls Hochkonjunktur.

Einen Wermutstropfen gibt es aber dennoch! Mars steht im Quadrat Saturn, was anzeigt, dass in Bereichen, die dem Mars zugeordnet werden, mit Behinderungen und Blockaden gerechnet werden muss. Dies betrifft vor allem kräftezehrende, sportlichen Betätigungen, aber auch ganz allgemein den Arbeitsbereich sowie Konfliktsituationen.

Die eigenen Grenzen austesten zu wollen, ist unter Mars/Saturn keine sonderlich gute Idee. Besser wäre es, mit seinen Kräften zu haushalten und in strittigen Angelegenheiten eher auf Schlichtung zu setzen als auf Angriff. Im Arbeitsleben kann Mars/Saturn zwar das Durchhaltevermögen stärken, wer sich aber schon länger ausgebremst oder „fehl am Platze“ fühlt, könnte den Sinn im Durchhalten jetzt auch gänzlich verlieren und sich zur Kündigung entschließen.

In der nächsten Neumondphase (ab 18.11.) steht Mars im Quadrat zu Pluto. Eine wesentlich passendere Konstellation, um Dinge, die einem am Herzen liegen, aktiv anzugehen und durchzufechten! Auch sonst eignet sich der Skorpion-Neumond bestens, um Unangenehmes nicht mehr länger vor sich herzuschieben, sondern tatkräftig aus der Welt zu schaffen.

Das zweite Neumondhoroskop des Monats hat einen Wassermann-Aszendenten und Uranus, der Herrscher des Wassermanns, wird somit zum Phasenherrscher für die Zeit vom 18.11. bis zum 18.12. Dies bedeutet, dass die Zeichen weiterhin  auf Veränderung, Erneuerung und Befreiung stehen (Wassermann), von unguten Lebensumständen, die zu sehr binden und somit unfrei machen (Skorpion).

Was in der ersten Hälfte des Monats vielleicht nur spielerisch angedacht wurde, kann sich in der zweiten Hälfte schon als konkretes Vorhaben manifestieren. Fürs Konkrete ist in der Astrologie allerdings der Planet Saturn „zuständig“. Er befindet sich nun gut 2,5 Jahre im Zeichen Schütze und wird am 20.12. ins Zeichen Steinbock wechseln. Diese Abschlussphase Saturns kann einen enormen Druck erzeugen, weil viele Entwicklungen und Projekte zu Ende gebracht werden müssen. Saturn, der antike Herrscher des Wassermanns, und Uranus der sogenannte „neue“ Herrscher, stehen derzeit im Trigon zueinander. Dieser harmonische Aspekt unterstützt Vorhaben, die Alt und Neu in Einklang bringen. Wenn Altbewährtes bleiben darf und gewürdigt wird, erstrahlt das Neue in umso hellerem Glanz.

„Leicht zu leben ohne Leichtsinn, heiter zu sein ohne Ausgelassenheit, Mut zu haben ohne Übermut, – das ist die Kunst des Lebens“. Theodor Fontane

Die wichtigsten Konstellationen im November

Vollmond Stier/Skorpion exakt am 4.11. um 6:23 Uhr MEZ

Sonne Trigon Neptun – exakt am 3.11.

+ Gute Zeit für: Ausspannen, Seele baumeln lassen, sich musisch-künstlerisch betätigen, sich einen Wunsch erfüllen.

Venus Oppo Uranus – exakt am 4.11.

+ Gute Zeit für: Ausbruch aus der Routine des Alltags, plötzliche oder spannende Begegnungen, Abwechslung im Liebesleben, neues Hobby, neues Outfit.

– Schlechte Zeit für: Langweilig gewordene Beziehungen.

Venus Konj. Jupiter exakt am 13.11.

+ Gute Zeit für: Ausgehen, jemanden kennen lernen, sich verlieben, sich etwas Besonderes gönnen, Freundschaften pflegen. Schlechte Zeit für: Trübsal blasen und Askese.

 

Neumond am 18.11. um 12:41:57 Uhr

+ Gute Zeit vor Neumond für: Meditation, In-sich-Gehen, Abschluss mit Altem.

+ Gute Zeit nach Neumond für: Neubeginn aller Art.

Mars Quadrat Pluto exakt am 19.11.

+ Gute Zeit für: Konfliktvermeidung durch Loslassen, Instinktsicherheit beweisen,  Dinge auf den Punkt bringen, spirituelle Kampfsportarten.

– Schlechte Zeit für: Destruktive Machtspiele, manipulatives Handeln, Heimlichkeiten.

Merkur Konj. Saturn exakt am 28.11.

+ Gute Zeit für: Blockaden und Hindernisse erkennen, Unangenehmem nicht mehr aus dem Weg gehen, sich in eine Sache vertiefen, Kündigungen aussprechen.

– Schlechte Zeit für: Unbeschwertes Miteinander.

Eher gute Zeiten für wichtige Vorhaben: 4., 10., 17., 25.-27.

Eher schwierige Zeiten für wichtige Vorhaben: 1.-2., 15., 22.-23., 30.


Mona Riegger ist seit 1980 als Astrologin beratend und unterrichtend tätig. Buchautorin,
Dozentin und Herausgeberin des astrologischen Online-Magazins „Sternwelten“ www.sternwelten.net

Kontakt: info@astrologie-in-berlin.de
Internet: http://www.astrologie-in-berlin.de