Überblick für den Monat November

Autorin: Mona Riegger

Abb. oben: Neumond-Horoskop vom 7.11.2018, 17:01:51 Uhr MEZ, Berlin

Thematisch schließt der November-Neumond fast nahtlos an den Oktober-Neumond an. Es geht also weiterhin schwerpunktmäßig um Beziehungen. War im Oktober jedoch noch das Loslassen Hauptthema, ist es im November die Sinnfindung…

Im Tierkreis folgt auf Skorpion/Pluto, das Zeichen Schütze, mit seinem Herrscher Jupiter. Jupiter steht u.a. für Trost, Hoffnung, Zuversicht und glückliche Umstände. Man könnte in ihm auch das „Licht am Ende des Tunnels“ sehen, wobei dunkle Tunnel sowie seelische Krisen und Ohnmachtserfahrungen, Pluto zugeordnet werden.

Jupiter, der Lichtstreif am Horizont, verspricht nicht nur Hoffnung und Zuversicht, sondern auch Sinn und Erkenntnis. Jede Krise macht Sinn, weil sie wandelt, weil sie von Ungutem oder Überholtem befreit und neue Wege erschließt. Gestärkt aus einer Krise hervorzugehen heißt auch, den Sinn hinter den Dingen zu erkennen und dadurch schwierige Erfahrungen neu bewerten zu können.

Im November-Neumondhoroskop (Abbildung oben) vom 7.11. steht Merkur, der Herrscher des Zwillinge-Aszendenten und somit Phasenherrscher für die kommenden Wochen, im Zeichen Schütze und im 7. Haus (Partnerschaftshaus). Jupiter befindet sich am Deszendenten, d.h. am Beginn des 7. Hauses. Nach seinem einjährigen Aufenthalt im Pluto-Zeichen Skorpion wird Jupiter einen Tag nach Neumond, am 8.11., in sein Heimatzeichen Schütze wechseln. Im Neumondhoroskop steht er aber noch sehr knapp im Skorpion und fungiert sozusagen als Grenzgänger zwischen zwei Welten, die kaum unterschiedlicher sein könnten.

Als Grenzgängerin kann man derzeit auch Venus, die „Göttin der Liebe“, bezeichnen. Sie wechselte am 9.9. ins Zeichen Skorpion und sorgt seither für so manchen Wirbel im Beziehungsleben. Ob in Gestalt der leidenschaftlichen Verführerin, der „Rache-Göttin“ oder der Furie, – in „griechischen Tragödien“ spielt die Skorpion-Venus jedenfalls häufig eine Hauptrolle.

Seit 5.10. bis zum 16.11. ist die Venus rückläufig. Was in dieser Zeit in Partnerschaften passiert, ist selten nachhaltig. Getroffene Entscheidungen werden häufiger rückgängig gemacht, Vereinbarungen revidiert, Bündnisse aufgekündigt. Sicher ist in dieser Zeit nur, dass nichts sicher ist. Entscheidungen für oder gegen etwas fallen schwer. Trennt man sich heute, kann das morgen schon bereut werden; lernt man sich jetzt gerade erst kennen, ist womöglich noch ein Ex-Partner oder eine Ex-Partnerin mit im Spiel.

Unter rückläufiger Venus tauchen Verflossene tatsächlich gerne wieder mal auf. Auch Verlorengeglaubtes, wie Schmuckstücke o.ä., finden sich häufiger wieder an. Es scheint, als brächte die rückläufige Venus zumindest jenes einst Liebgewonnene zurück, mit dessen Verlust man noch keinen wirklichen Frieden machen konnte.

In der Nacht zum 1.11. (Helloween) wechselt die Venus rückwärts ins Zeichen Waage. Ihre gleichzeitige Opposition zu Uranus, kann auf- oder anregende Ereignisse mit sich bringen, die neue Blickwinkel eröffnen. Gelassen zu bleiben, egal was passiert, dürfte derzeit zwar nicht ganz so leicht fallen, aber wem es gelingt, erspart sich unnötige Aufregung.

Mit der nötigen Ruhe im Geiste kann man sich dann auch leichter den Sinnfragen stellen, die Schütze-Merkur und Jupiter im Neumondhoroskop aufwerfen. „Macht diese Partnerschaft überhaupt noch Sinn?“, werde ich in Beratungssituationen öfter gefragt. Auch wenn mit dem Begriff „Sinn“ wohl eher die Hoffnung auf Besserung im Beziehungslebens gemeint ist, verbirgt sich dahinter oft auch die Sehnsucht nach einem “höheren Sinn”. Nach etwas, das jede Partnerschaft durch Freud und Leid zu tragen vermag, wie z. B. ein gemeinsames Ziel, eine geteilte Vision, ein Gleichklang im Spirituellen.

„Der Sinn des Lebens ist ein Leben mit Sinn“. Robert Burns

Die wichtigsten Konstellationen im November

Abb. oben:
Vollmond Zwillinge/Schütze – exakt am 23.11. um 6:39 Uhr MEZ, Berlin

Sonne Trigon Neptun – exakt am 6.11.
Gute Zeit für: Ausspannen, Seele baumeln lassen, Konzertbesuch, sich einen sehnlichen Wunsch erfüllen.

Neumond am 7.11. um 17:02 Uhr
Gute Zeit vor Neumond für: Meditation, In-sich-Gehen, Abschluss mit Altem. Gute Zeit nach Neumond für: Neubeginn aller Art.

Merkur rückläufig ab 17.11. bis 6.12.
Gute Zeit für: Ausmisten, Schreibtisch abarbeiten, Papiere ordnen, längst überfällige Telefonate führen und liegengebliebene Briefe/Mails beantworten. Schlechte Zeit für: Verträge unterschreiben, Computer oder Telekommunikationsgeräte kaufen, Reisen, Verhandlungen aller Art.

Mars Quadrat Jupiter – exakt am 20.11.
Gute Zeit für: Horizont erweiternde Aktivitäten, Aktiv- oder Abenteuerurlaub, das Abblasen allzu riskanter Vorhaben. Schlechte Zeit für: Workaholics, Hybris-Geplagte und Überflieger.

Vollmond Zwillinge/Schütze – exakt am 23.11. um 6:39 Uhr MEZ, Berlin


F
ür wichtige Vorhaben im November

Eher gute Zeiten für wichtige Vorhaben:

1.11., 9.-10.11., 14.11., 18.11., 27.11.

Eher schwierige Zeiten für wichtige Vorhaben:

11.-13.11., 20.11., 30.11.


Mona Riegger ist seit 1980 als Astrologin beratend und unterrichtend tätig. Buchautorin,
Dozentin und Herausgeberin des astrologischen Online-Magazins “Sternwelten” www.sternwelten.net

Kontakt: info@astrologie-in-berlin.de
Internet: http://www.astrologie-in-berlin.de